zum Projekt

The Good Hand

Hinter dem Namen The Good Hand (thegoodhand.net) steht eine Gruppe professioneller Sprüher, Grafiker und freischaffender Künstler mit einem langjährigen Erfahrungsschatz auf dem Gebiet der Wandgestaltung und Fassadenmalerei. Die Erfahrungen, die wir seit Mitte der 1990er Jahre als Graffiti Writer sammelten, ergänzen wir heute durch unsere Fertigkeiten aus Studium und Ausbildung und setzen dies in Flächengestaltungen unterschiedlichster Größen um.

Überregionale Bekanntheit erlangten wir aufgrund unserer konstanten Aktivitäten im Graffitigeschehen in Europa, den USA und Lateinamerika sowie durch mehrmalige Erfolge bei bundesweiten und internationalen Wettbewerben. Neben einer großen Zahl freier Arbeiten können wir auf etliche Gestaltungen für private und öffentliche Auftraggeber zurückblicken.

Seit Jahren leiten wir außerdem praktische Workshops in Schulen, Jugendhäusern und Ferienfreizeiten und organisieren Vorträge und Veranstaltungen rund um das Thema Graffiti.


Graffiti und Kunsthandwerk

Wo endet die freie Kunst und wo fängt die Auftragsmalerei an? Wie viele Vorgaben durch Auftraggeber verträgt Kunst? Und kann man Graffiti überhaupt mit Geld aufwiegen?

Natürlich fließen spezielle Fähigkeiten, die wir als Graffiti Writer gesammelt haben, in die Erstellung der hier gezeigten Auftragsarbeiten ein. Dennoch möchten wir betonen, dass Graffiti nicht für Geld geschaffen werden kann. Graffiti kann nicht verkauft werden ohne seine Essenz dabei zu verlieren. Graffiti findet auf der Straße, an der Bahnlinie und auf Zügen statt. "Graffiti", das auf seine dekorative Funktion reduziert wird, betrachten wir als Kunsthandwerk – und genau das ist es, was wir hier anbieten.

Leistungen

Wir bieten Ihnen professionelle Rundum-Beratung für Flächengestaltungen aller Art – vom Konzeptentwurf über die Projektplanung bis zur Durchführung der Bemalung.

Wir gestalten für Sie Innen- und Außenwände, Fassaden und Garagentore, PKW, LKW, Busse, Wohnmobile, Wohnwägen und Motorräder, ...

Wir besorgen sämtliche benötigten Handwerksmaterialen sowie Leitern, Gerüste, etc. und kümmern uns um die nachträgliche Versiegelung der bemalten Fläche.

Auf Ihren Wunsch übernehmen wir außerdem auch gerne die professionelle Dokumentation des Projekts in fotografischer oder filmerischer Form.

Neben den genannten Flächengestaltungen fertigen wir für Sie auch Logos, Flyer, Plakate, Banner, Transparente, Leinwände, etc. an. Informieren Sie sich hier auf unserer Website oder stellen Sie Ihre Fragen einfach direkt per E-Mail an info@thegoodhand.net oder über unser Kontaktformular.

Öffentliche Kunst und Mitbestimmung

Wir sehen in öffentlichen Kunstprojekten ideale Möglichkeiten für partizipative Gestaltung, kulturelle Bildungsprozesse und gesellschaftsverändernde Denk- und Handlungsweisen. Dieses Potenzial wollen wir in unseren Wandgestaltungsprojekten nutzen.

Außerdem bieten wir Workshops an, mit denen wir alle Interessierten zur kreativen und reflektierten Gestaltung der eigenen Lebenswelt anregen möchten. Den Teilnehmer_innen zeigen wir dabei nicht nur Wege zu künstlerischen Ausdrucksformen auf, sondern fördern auch ein Bewusstsein für die Bedeutung sozialer Einmischung und kultureller Teilhabe.

Die Workshops bestehen in der Regel aus einer knappen theoretischen Einführung ins Thema und einem darauffolgenden praktischen Teil. Der Einleitungsteil umfasst einen Rückblick in die Geschichte der Graffitikultur, eine Einführung in die spezifische Terminologie sowie eine Aufklärung über die möglichen Konsequenzen illegalen Sprühens. Außerdem werden mit Hilfe von Übungsblättern die Grundlagen perspektivischen Zeichnens, eine kurze Farb- und Kontrastlehre sowie typographisches Basiswissen und Grundzüge des Figurenzeichnens vermittelt. Zum Abschluss des ersten Teils fertigen die Teilnehmer_innen eigene Entwürfe für die geplanten Wandbilder an und wir kombinieren gemeinsam die skizzierten Schriftzüge gegebenenfalls mit figürlichen Elementen.
Im praktischen Teil der Workshops geht es vor allem um die Vermittlung der grundlegenden Sprühtechniken und den Entwurf eines gemeinsame Gesamtkonzepts für das Wandbild. Daraufhin setzen die Teilnehmer_innen ihre zuvor erstellten Entwürfe um.

Außerdem ist uns daran gelegen, unser „auf der Straße“ und „aus Büchern“ erworbenes Wissen über die weltweite Graffitikultur auch theoretisch zu vermitteln. Dabei wollen wir die kontroverse Thematik aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten und zu einem reflektierten Umgang damit beitragen.
Seit Jahren organisieren wir daher neben praktischen Graffiti-Workshops auch Vorträge und Seminare rund um das Thema Graffiti in Hochschulen, Kulturzentren und Erwachsenenbildungseinrichtungen. Unsere Seminare werden auf die Interessensschwerpunkte, das Vorwissen und das Alter der jeweiligen Zielgruppe zugeschnitten und durch themenspezifische Fotoshows audiovisuell unterstützt.